Unangenehme Gefühle wandeln

Unangenehme Gefühle wollen gefühlt werden

In diesem Beitrag soll es um den Umgang mit unangenehmen Gefühlen gehen. Wir kennen sie alle: Wut, Trauer, Angst, Hass, Scham… Sie sind nicht schön und meist wollen wir sie nicht haben. Doch unangenehme Gefühle gehören genauso zum Leben dazu, wie angenehme Emotionen.

Viele von uns haben sicher in ihrer Kindheit Worte gehört, wie: „Du brauchst doch keine Angst zu haben, Ungeheuer gibt es nicht!“, oder „Kannst du dich mal bitte zusammenreißen und aufhören hier so rumzuschreien? Sei doch nicht immer so wütend!“ oder „Du musst doch nicht traurig sein, deine Mama kommt doch gleich“.
Durch solche Aussagen lernen wir schon früh, dass unangenehme Emotionen unerwünscht sind und zusätzlich, dass das eigene Gefühl nicht stimmt. Wir fangen an die Gefühle zu unterdrücken, sie nicht zu zeigen oder dem eigenen Gefühl nicht mehr zu trauen.

Doch sind die Gefühle wirklich weg? Ist es nicht vielmehr so, dass ...

Magst du deine Feinfühligkeit_

Magst du deine Feinfühligkeit?

Wie ist es bei dir? Hast du dich mit deiner Feinfühligkeit oder der deines Kindes angefreundet? Kannst du sie als einen schönen Teil deiner Selbst/deines Kindes annehmen? Hast du schon herausgefunden, auf welche Art und Weise deine Feinfühligkeit dein Leben oder das deines Kindes bereichert und welche Gaben sie dir oder deinem Kind bereitstellt?

Bei mir hat es ein paar Jahre gedauert, bis ich die positiven Seiten meiner Hochsensibilität entdeckt habe. Und auch, bis mir bewusst wurde, welche Talente sich durch meine Hochsensibilität für mich ergeben. Kürzlich habe ich irgendwo etwa folgende Frage gelesen: Würdest du deine Hochsensibilität gerne abgeben und von nun an normalsensibel sein? Ich war überrascht, wie schnell und intensiv ich dachte...

Mach Pausen!

Mach Pausen!

Kinder zu haben ist wunderschön! Und kann, besonders für feinfühlige Eltern, unglaublich anstrengend sein. Tausende Reize strömen auf uns ein und da unser Nervensystem alles fröhlich aufnimmt, brauchen wir PAUSEN!! Was ist, wenn wir uns diese nicht nehmen, nicht gönnen, denken, dass das aber nicht geht? Dann sind wir schnell überreizt, können uns auf unsere Kinder nicht richtig einlassen, reagieren genervt, schreien schneller rum, sind überfordert. Wenn wir nicht aufpassen, dann sind wir dauerhaft gestresst, können nichts mehr genießen und sind irgendwann Burnout gefährdet.

Ich brauche oft schon nach einer Stunde...

Trau dich!

Trau dich

Weißt du genau welchen Schritt du als nächstes gehen möchtest, wonach du dich sehnst, was du brauchst oder verändern willst? Doch dir fehlt der Mut dazu? Irgendeine Angst hält dich zurück vorwärts zu gehen?

Das kenne ich gut!...

morning-girl-2715280_1920

Das abendliche Gedankenkarussell stoppen. Aber wie?

Kannst du abends schlecht einschlafen und liegst manchmal stundenlang wach, weil dir die Erlebnisse des Tages durch den Kopf gehen? Banale Dinge, ein Streit mit einer Freundin, oder gar Erlebnisse aus den letzten Tagen, Wochen, Monaten? Das Gedankenkarussell dreht sich und dreht sich?

Ich kenne das sehr gut und es gab eine Zeit, in der ich davon ausgesprochen belastet war. Mir fehlte Schlaf! Schlaf, der mir eigentlich neue Energie bringen sollte - Energie zum Arbeiten, Energie für meine Freunde, Interessen und Hobbies.

Ich beschloss damals, vor etwa 10 Jahren, Meditation zu erlernen. Aber wo? Und welche Meditationsform? Nach kurzer Recherche im Internet...

Anja Harloff - fein und stark | anja@fein-und-stark.de | Gutshof 23a, 17498 Weitenhagen - Guest

Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt | © 2022 Anja Harloff - Alle Rechte vorbehalten.

  • Aktuelle Updates von fein und stark als

    Newsletter
  • Aktuelle Updates von fein und stark auch auf

    facebook